Seiten

Dienstag, 30. Dezember 2014

Flughafen Donezk: “Waffen konnte man vom Gegner kaufen!”

Modernster Flugplatz Europas wird zum größten Schrottplatz Europas.

Der Flughafen in Donezk ist nach wie vor einer der wichtigsten, umkämpften Objekte im Donbass.


.
Seit Monaten wird der Flughafen in Donezk umkämpft. Wenn man sich überlegt, dass es einer der modernsten Flughäfen Europas war, dessen neues Terminal gerade mal im Jahr 2012 fertig gestellt wurde..



.
…sind die Bilder von dem was davon übrig geblieben ist mehr als schockierend.
Das Gelände gleicht einer Mondlandschaft und wäre die perfekte Kulisse für einen Weltuntergangsfilm im Jahr 2014.
Im Frühjahr diese Jahres gab es einen schwere Offensive auf dem Flughafengelände. Unzählige Menschen sind den Kämpfen dort damals zum Opfer gefallen.
1245
Die Zufahrtsstraße zum Flughafen wurde die Straße des Todes genannt, weil sie von den Körpern der Opfer übersät war. Geborgen werden konnten die Toten dort erst nach Tagen, vorher wurde die Bergung von ukrainischen Snipern verhindert.
Jetzt ist der Flughafen in der Hand der Volkswehr. Aber in den letzten Wochen spielten sich dort dramatische Situationen ab. Die Wohngebiete rund um den Flughafen sind zerstört, der Flughafen selber der größte Schrottplatz der Welt.
Soldaten der Volkswehr, die im alten Terminal kämpften erzählen in einem Interview mit Graham Philipps, woher sie eigentlich ihre Waffen, die sie für die Kämpfe brauchten, bekamen. Nein, nicht von den Russen. Sie konnten sie von den Truppen der ukrainischen Armee kaufen.

.
Hier kann man sich weitere Videos anschauen, wenn man sehen möchte, wie der Flughafen jetzt aussieht, nach über 6 Monaten Gefechte auf dem Gelände.
(Übrigens, wenn man sieht, dass dort immer noch das ganze Stahlgerüst steht, obwohl dieses Gelände mit allem was zur Verfügung stand bombardiert wurde, muss man wohl sagen, dass dieser Flughafen bedeutend sicherer als das WTC gebaut wurde . (zwinker);)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen