Seiten

Samstag, 14. Februar 2015

Die Waffenruhe in der Ukraine ist nur Täuschung

An Stelle von Präsident Putin wäre ich gar nicht zu den Verhandlungen nach Minsk angereist. Wer sind denn seine Gegenüber? Alles nur machtlose Marionetten nach Washingtons Gnaden. Pornoschenko ist eine von der CIA eingesetzte faschistische und zionistische Puppe. Hollande ist ein Witz von einem französischen Präsidenten und das Merkel hat sowieso nichts zu sagen, steht an erster Stelle als US-Pudel. Alle drei werden von Washington ferngesteuert und die amerikanische Botschaft ist der wirkliche Regierungssitz in der Ukraine, Frankreich und Deutschland. Deshalb, warum hat Putin sich mit diesen Luschen überhaupt getroffen? Die Wahrheit ist, in der Ukraine wird doch derzeit ein Grossmacht-Duell ausgetragen, Amerika gegen Russland. Eine wirkliche Lösung können nur Obama und Putin zustande bringen.

Obwohl, ich korrigiere mich, auch Obama ist nur Befehlsempfänger. Es ist die Finanzmafia der Wall Street und City of London die Befehle erteilt und nach dessen Pfeife alle im Westen tanzen. Es sind Rothschild und Co. wie immer und seit hunderten von Jahren. Diese äusserst kriminelle Kabale will einen Krieg mit Russland, haben sie schon immer gewollt und inszeniert. Deshalb kam es auch zum I. und II. Weltkrieg. Nicht weil der Kaiser oder Hitler ihn wollten, sondern weil die Finanzverbrecher alles machten damit es zu einem kommt. Japan und Deutschland wurden mit schärfsten Wirtschaftssanktionen für ihre Weigerung sich dem Diktat der Geldelite zu unterwerfen bestraft, genau wie Russland jetzt.

Deshalb sind die Verhandlungen in Minsk nur eine Show fürs Publikum, sind nur Augenwischerei, ist die Verkündung einer Waffenruhe am kommenden Sonntag ab 0 Uhr wohl besser als nichts, aber nicht wirklich ein dauerhafter Frieden. Die Gangster, die das Geld kontrollieren, wollen keinen Frieden, haben sie noch NIE, ist schlecht fürs Geschäft. Mit Frieden kann man kein Geld verdienen, nur mit totaler Verschuldung, mit Rüstung, Waffenlieferungen, Krieg und Zerstörung. Was wir jetzt sehen und vereinbart wurde ist nur eine Pause, ist nur die Ruhe vor dem grossen Sturm. Im Hintergrund läuft die westliche Kriegsmaschinerie auf Hochtouren weiter.

Da Washington nicht Teil des "Friedensabkommens" von Minsk ist, wie kann es dann überhaupt Frieden geben? Ist doch absurd. Das US-Regime führt einen Stellvertreterkrieg in der Ukraine gegen Russland. Was haben dann Merkel und Hollande überhaupt für ein Mandat etwas auszuhandeln? Völlig lächerlich und für Washington nicht bindend, denn es entsendet Soldaten und Waffen in die Ukraine, giesst damit Öl ins Feuer!

Laut Reuters hat der Oberkommandierende der US Army Europe, General Ben Hodges, am Mittwoch verkündet, die US-Armee wird die ukrainischen Soldaten, die gegen die Separatisten im Osten kämpfen, ausbilden. Das Training wird im März beginnen, mit einem Bataillon US-Soldaten die drei ukrainische Bataillone ausbilden, sagte Hodges beim Besuch der NATO-Basis in Szczecin im Nordwesten Polens.

Hodges gab zu verstehen, die Verteidigungskräfte von Donetsk and Luhansk "sind keine Separatisten, sie sind Proxys für Präsident Putin". Das bestätigt was ich oben gesagt habe, was in der Ukraine abgeht ist ein Krieg der Amerikaner gegen Russland, die über die Stellvertreter geführt werden. Die Europäer sind wieder nur nützliche Idioten, und Opfer und Geschädigte der amerikanischen Aggression.

Siehe: "US-General verleiht Medaillen an ukrainische Soldaten"

Man wird bald einen Grund erfinden und inszenieren, um der Welt verkünden zu können, wir, der ach so gute Westen, wollten Frieden, aber guckt, es sind die anderen (die prorussischen Separatisten oder Moskau selber), die den Frieden gebrochen haben. Ist das alte Spiel und die Geschichte wiederholt sich. Achtet nicht auf was sie sagen, sondern was sie tun. Sagen kann man viel wenn der Tag lang ist. Alles nur leeres Geschwätz. Der wirkliche Feind der Menschheit, der uns versklaven und ausbeuten will, ist Meister der Meinungsmanipulation, der Täuschung und der Lüge.

Wenn der Westen Truppen und Militärgerät an die russische Grenze verlegt, Schiffe, Flugzeuge, Panzer und Kanonen, wenn man von Waffenlieferungen an Kiew spricht, wenn 100'000 Mann fürs ukrainische Militär einberufen werden, wenn die Politiker und Medien weiter Kriegshetze betreiben und die Feindbilder "Putin ist an allem schuld" verbreiten, die Tatsachen weiter fälschen von wegen, "die Krim wurde annektiert" und "russische Truppen sind in die Ukraine einmarschiert", dann wollen sie keinen Frieden. Habt ihr es noch nicht verstanden? Alle Kriege sind Bankster-Kriege!

Am Blutvergiessen geilen sich diese perversen Gestalten und Satansanbeter auf. Wenn Millionen sterben, dann sind sie glücklich. Überall wo sie gewütet haben hinterlassen sie verbrannte Erde. Das einzig positive an der Sache ist, wie ich im vorherigen Artikel aufgezeigt habe, ein Grossteil der ukrainischen Bevölkerung ist aufgewacht und weigert sich für diese Verbrecher in den Krieg zu ziehen und ihr Leben zu opfern. Für wen? Für was? Für die Amerikaner? Für die Oligarchen? Für die Geldwechsler? Für die Neue Weltordnung? Sicher nicht und "fuck you!"

Was für ein Oberheuchler, hinterhältiges Schwein und Dreckslügner Pornoschenko ist, sieht man an seinem neuen Gesetz, mit dem er die Weigerung, die offizielle Erzählung der Junta zu übernehmen, kriminalisiert. Wer sich öffentlich dagegen ausspricht, den von den Faschisten ausgelösten Bürgerkrieg als "russische Militärinvasion" zu bezeichnen, wird mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft. Die Lüge muss geschützt werden!

Das ukrainische Strafgesetz soll dahin gehend verändert werden, um die "öffentliche Ablehnung oder Rechtfertigung der russischen Militäraggression gegen die Ukraine im Jahre 2014-2015" als Straftat zu bezeichnen. Wenn Pornoschenkos Gesetzesvorschlag vom Parlament angenommen wird, dann wäre es ein weiterer Angriff auf die Meinungsfreiheit in der Ukraine. Aber dieses faschistische Regime unterstützt der Westen ... Kotz!!!

-----------------------

Guckt euch die Nachrichtensendung des privaten ukrainischen TV-Senders ICTV an. Es handelt sich um ein reines antirussisches Propagandaorgan des Putsch-Regimes und gehört zum Netzwerk des Oligarchen Viktor Pinchuk, dem insgesamt VIER TV-Sender und diverse Printmedien gehören. Verheiratet ist er mit der Tochter des ehemaligen Präsidenten Leonid Kuchma.

Es wird in der Sendung berichtet, die ukrainische Staatssicherheit jagt Veranstalter von "Anti-Mobilisierungsversammlungen". Wie ich aber im vorherigen Artikel aufgezeigt habe, war es eine offizielle Kundgebung von Militärkommissare für eine Mobilisierung. Sie haben eine Lautsprecheranlage aufgestellt und versucht die Menschen zu überzeugen, in den Kriegsdienst zu gehen.
Es haben dann Frauen aus der Bevölkerung spontan das Mikrofon übernommen und sich gegen den Krieg ausgesprochen. Die Nachrichtensprecherin sagt aber, die Gegner der Mobilisierung, also russische Agenten, hätten die Anlage aufgestellt und versucht die Zuhörer zum Boykott der zwangsweisen Einberufung zu motivieren. Der TV-Sender stellt die Tatsachen völlig auf den Kopf. 



Achtet auf das Motto der Nachrichtensendung - "Nachrichten als Fakten" - was bestätigt, die erfundenen Nachrichten werden als Fakten präsentiert, eine völlige Verdrehung. Sollte aber umgekehrt sein, Fakten sind die Nachrichten.


Quelle: Alles Schall und Rauch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen