Seiten

Montag, 9. März 2015

Der Netanjahu Iran-Ansprache-Remix

Die stehenden Ovationen waren länger 
als seine Ansprache
Sogar die eher konservative israelische Zeitung Yedioth Achronoth empfahl Netanjahu: "Gehen Sie nicht nach Washington!", um seine Rede vor dem US-Kongress zu halten. Aber er machte es trotz aller Bedenken, denn viele in Israel fürchten eine Verschlechterung der Beziehungen zu den USA. Er hat nämlich den Besuch nicht wie üblich mit dem Präsidenten abgesprochen und damit eine Regel der Diplomatie verletzt. Das Verhältnis zu Barack Obama ist so noch mehr belastet und deshalb wurde Netanjahu auch nicht im Weissen Haus empfangen.


Obama will ihn nicht mehr sehen. Aber bei den kriegshetzerischen Republikanern, die von AIPAC und anderen Pro-Israel-Organisationen den Wahlkampf gesponsert bekommen, ist er gerne gesehen und sie haben Netanjahu auch eingeladen. 56 Abgeordnete der Demokraten mit Charakter boykottierten Netanjahus Rede. Die sind jetzt wahrscheinlich von der Bestechungs-, ich meine Spendenliste gestrichen und auf die Feindesliste eingetragen worden.



Es ging bei dieser Ansprache vor den US-Abgeordneten natürlich um den Wahlkampf, der in Israel stattfindet, denn der Massenmörder Netanjahu will als Premierminister wiedergewählt werden. In Israel wird am 17. März eine neue Knesset gewählt. Und es ging ihm darum, die Vereinbarung mit dem Iran in der Atomstreitfrage zu sabotieren. In seinem ganzen Vortrag verkündete er nur eines penetrant, wie gefährlich der Iran doch sei und er zeichnete mit den üblichen Lügen ein Feindbild an die Wand, der Iran hätte die Atombombe und will damit Israel vernichten, bla, bla, bla!

Der ehemalige Chef des israelischen Geheimdienstes Mossad, Meir Dagan, verurteilte in einem Interview mit dem israelischen Kanal 2 am Donnerstag die Rede von Netanjahu vor dem Kongress und nannte sie "Bullshit!" Der Ex-Spionagechef ist ein lautstarker Kritiker von Netanjahu und hat am Samstag in Tel Aviv bei einer Kundgebung für einen Regierungswechsel plädiert.

Ich gehe weiter als Dagan und nenne die Rede von Netanjahu nicht "Bullenscheisse", sondern eine Lügentirade eines gefährlichen Psychopathen, der Kinder und Frauen ermorden liess! Wir erinnern uns, im November 2012 führte das israelische Apartheid-Regime mit seiner Besatzungsarmee wieder einen verbrecherischen Krieg gegen die Bevölkerung von Gaza und tötete dabei zahlreiche wehrlose Zivilisten.


Oder die Operation Protective Edge, wobei sieben Wochen lang im Sommer 2014 Israel pausenlos Gaza mit Bomben aus der Luft und mit Panzern, Mörsern und Artillerie am Boden beschossen hat. Dabei kamen 2'200 Palästinener ums Leben, darunter 493 Kinder und 253 Frauen. Ist das kein Massenmord?



Aber zurück zur Lügenshow von Netanjahu im US-Kongress. Weil die Mehrheit der Republikaner im Saal bei jedem zweiten Satz von ihm aufstand und applaudierte, hat der bekannte amerikanische Satiriker Jon Stewart in seiner TV-Sendung "Daily Show", die Huldigung der Politiker mit derben Worten kommentiert. "Ob Netanjahu sein Ziel erreichte, die Vereinbarung mit dem Iran zu sabotieren oder einen Graben in den US-israelischen Beziehungen aufriss ... die Resonanz zu dieser Ansprache war bei weitem der längste Blowjob, den ein jüdischer Mann jemals bekommen hat."

Als Jude darf Stewart das sagen (lach). Siehe hier ...

Ja, man kann über das, was Netanjahu immer an Gefahrenmeldungen über den Iran von sich gibt, nur noch lachen. Schon seit über 25 Jahren verkünden er und andere Zionisten, in einem Jahr hat der Iran die Atombombe und wird sie einsetzen. Und als dann das Jahr verging und die Vorhersage nicht eintraf, wurde wieder gesagt ... und demnächst wird der Iran ganz bestimmt eine Atombombe haben, ... und wieder und wieder! So lügt man die Menschheit von Jahr zu Jahr bis heute an ... und jetzt hat Netanjahu es wieder getan. Er ist ein pathologischer Lügner!

Der wirkliche Grund warum Netanjahu nach Washington kam war, um die Amerikaner von einem Krieg gegen den Iran zu überzeugen. Zusammen mit den Neocons, der Israel-Lobby und den anderen kriegerischen Falken, behauptet Netanjahu, der Iran baut eine Atombombe und ist deshalb eine "existenzielle Bedrohung"
für Israel. Genau die gleiche Lüge haben wir 2002 von ihm über den Irak gehört. Was wurde im Irak gefunden? Nichts! Was ist aus dem Land geworden? Eine radioaktiv verseuchte Trümmerwüste (Uranmunition), wo wahhabitische Kopfabschneider wüten. Jetzt sollen wieder amerikanische Soldaten für Israel sterben und das nächste Land für einen "Regimechange" zerstört werden.


Hier ein Remix von seiner Rede: 




Es gibt nur ein Regime mit einem Arsenal an Atomwaffen im Nahen Osten, welches immer wieder seine Nachbarn bedroht und angreift ... und das ist Israel!

-------------------------------


Länder die der Iran angegriffen hat im Vergleich zu den USA:



Quelle: Alles Schall und Rauch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen