Seiten

Freitag, 1. Mai 2015

Die sechste Herztransplantation von David Rockefeller

US-Ärzte haben erfolgreich an David Rockefeller eine Herztransplantation durchgeführt. Das war mittlerweile die sechste des 99 Jährigen. Laut Daily News Report dauerte die Herztransplatation sechs Stunden. Die Operation wurde von Privatärzten im Herrenhaus von Pocantico Hills im US-Bundestaat New York durchgeführt. Rockefeller wird in der postoperativen Phase die Zeit auf der Insel Vanuatu verbringen.

David Rockefeller dazu:

"Jedes Mal, wenn ich ein neues Herz bekomme, ist es wie der Atem des Lebens, der über meinen Körper fegt. Ich fühle mich regeneriert und lebendig."

Rockefeller unterzog seine erste Herztransplantation im Jahre 1976.

http://mundo.sputniknews.com/incre…/20150501/1036981670.html






Kommentare:

  1. jeah.the man who buy the world!

    AntwortenLöschen
  2. Yo no sabía que tenía tantas operaciones y de Corazón. .?????
    Increíble a juzgar por su edad...algo esta pasando ahí. ..!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Yo no sabía que tenía tantas operaciones y de Corazón. .?????
    Increíble a juzgar por su edad...algo esta pasando ahí. ..!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nicht, wie das alles möglich ist! Sechste Herztransplantation! Das ist unglaublich, vor allem wenn man in Betracht zieht, dass die Vorbereitung vor der Operation viel aufwändiger ist im Vergleich zu anderen Transplantationen. Es muss Tubus gelegt werden, die Herzfunktion muss ständig beobachtet werden und dafür werden auch andere Maßnahme zur Messung des Druckes verwendet (hier mehr Info dazu: http://www.meinetransplantation.at/organspender/herztransplantation/ ) Rockefeller muss wirklich Lust aufs Leben haben! Ich wünsche ihm alles Gute und gute Genesung nach der Transplantation!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie das möglich ist???? nun bei 7 Milliarden Menschen, fallen 6 Menschen nicht auf, wenn sie einfach mal so verschwinden. Oder glaubst du dieser Mann hat Zeit jedesmal zum Warten ? Durch die Kontrolle des Staates, über div. Möglichkeiten , wie z.B. Krankenkasse, ist es für diesen "Verbrecher" eine Leichtigkeit, jemanden passend zu finden. Seine Laufburschen erledigen den Job, Aufspüren , als Geisel nehmen, Vorbereitungen und dann Tschüss für das Opfer.Das ist dieser Kreatur scheißegal,der bekommt, was er will.

      Löschen
  5. Daisy das ist nur möglich wenn man wie er, ein sephardischer Jude(Grandees), soviel Geld zur Verfügung hat,das man sich auf Kosten anderer alles erlauben kann.In den von ihnen besetzten Medien verkaufen sie uns ihre internationalen Verbrechen und parasitäres Verhalten als Demokratie, humnanitäre Stiftungen oder Philanthropie, stellen sich permanent als Opfer dar, kriminalisieren und beschuldigen ihre Opfer um von ihren internationalen Verbrechen abzulenken damit sie unrechtmäßig die Sympathie der Menschen zu erlangen.Je älter sie werden um so mehr Schaden richten sie unter den Menschen an.Aber laut ihren rassistischen babylonischen Talmud sind ja sie nur Menschen.

    AntwortenLöschen