Seiten

Dienstag, 25. August 2015

Die Geister, die ich rief - Rainer Holbe

Videobeschreibung: 22.08.2015 - Es gab einmal eine Zeit, in der das Fernsehen noch ganz regelmäßig und tiefgründig über paranormale Dinge berichtete. Mitte der 80er Jahre: Als einer der ersten Privatsender nimmt RTL plus in Deutschland den Sendebetrieb auf. In diesen frühen Tagen des Privatfernsehens war alles erlaubt: UFOs und Außerirdische, Reinkarnation, Kontakte ins Jenseits – kein Thema war zu unglaublich für die Sendung „Unglaubliche Geschichten“, moderiert von Rainer Holbe.

1987 führte Holbe vor laufenden Fernsehkameras ein sensationelles Experiment im Fernsehstudio durch. Gemeinsam mit dem Transkommunikationsforscher Hans-Otto König aus Mönchengladbach und dem Medium Marlene Dormann gelang es ihm offenbar, mit Stimmen von Verstorbenen in Dialog zu treten. Obwohl RTL-Techniker Königs Anlage auf Herz und Nieren prüften, fanden sie keinerlei Spuren der Manipulation. Nicht nur das: Plötzlich begannen die Stimmen sogar, sich auf RTL-eigenen Sendebändern zu melden…
Doch die Versuche von damals sind inzwischen in Vergessenheit geraten. Robert Fleischer befragte Rainer Holbe darum im Detail über die Dreharbeiten und die Hintergründe. Dabei zeigte sich Holbe sehr gut informiert über die Rätsel des Paranormalen, die er jahrzehntelang mit kritischem Verstand erforschte. Herausgekommen ist ein inspirierendes und offenes Gespräch mit einem der interessantesten Zeugen des Rätselhaften unserer Zeit…



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen