Seiten

Dienstag, 15. Dezember 2015

Tagesthemen vom 10.11.2015: "Deutschland - das Schlaraffenland für Flüchtlinge?“

Videobeschreibung: 11.11.2015 - Political Correctness: Flüchtlingspolitikkritik wird salonfähig, und: Der ÖRR mit der Fahne im Regierungswind …
Kaum kündigt Merkel einen Kurswechsel an, da adaptieren nun auch die öffentlich rechtlichen Tagesthemen die “kruden Verschwörungsrealitäten“ der “Besorgten Bürger“.
Entbehrend jeder Selbstkritik stellt der ÖRR seine Berichterstattung plötzlich so dar, als ob er selber nie die Willkommenskultur angefeuert hätte. Dabei wurde doch bis vor kurzem noch jedem Kritiker der Flüchtlingspolitik eingebläut, er sei nur ein verantwortungsloser, kleingeistiger potenzieller Nazi.


Alle grenzenlosen Befürworter der Flüchtlingspolitik, für die ein bedingungsloses Willkommen der Zuwanderer nichts weiter als eine Frage des Guten Gewissens ist, haben dann mit der Meinung der Medien im Rücken, die Kritiker höhnisch in die rechte Ecke der “Besorgten Bürger“ gedrängt.
Nun hat sich der Wind gedreht, und die gutherzigen Bürger kriegen von den öffentlichen Medien einen Schlag in die Magenkuhle. Aus den “kruden, rechten Verschwörungstheorien“ der Kritiker, werden plötzlich bitterere Realitäten. Die “Willkommen ist, wer kommen will – Willkommenskultur“ entpuppt sich als fataler dümmlicher Fehler derer, deren Herz größer ist als ihr Verstand. Was bleibt, ist eine leere Mitte, aus der sich die Menschen gegenseitig in die jeweils gegenüberliegende Ecke gefegt haben, und von wo, aus jeder Ecke betrachtet, immer die gegenüberliegende Seite rechts ist. o.O
Mich würde interessieren, wer sich beim ÖRR seiner Verantwortung für die Spaltung des Volks in “Gutmenschen“ und “Besorgte Bürger“ bewusst ist …




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen